Nach nun gut etwa einem Jahr warten, konnte der «Minileiterkurs 16+» am 26./27. Juni 2021 endlich durchgeführt werden. Zwei Tage lang keine Masken im Innenbereich unserer schönen Unterkunft «Villa Jugend» in Aarburg. Ein grosses Umgewöhnen.

Nicht nur die fehlenden Masken gaben einem das Gefühl von Normalität, sondern auch das Knüpfen von neuen Bekanntschaften. In der vergangenen Zeit eher eine Seltenheit. Durch verschiedene Spiele lernten wir uns alle schnell kennen. Wir tauschten uns über das Leben, das Ministrieren und unsere Interessen aus. Man konnte sich Tipps und Tricks von anderen Ministranten abholen. Es bildete sich schnell eine lockere und vertraute Stimmung. Auch das Wetter spielte super mit, so dass wir den grössten Teil des Tages draussen verbringen konnten. Sportliche Aktivitäten kamen neben den lehrreichen Gruppen-Dynamik Phasen nicht zu kurz. Der weitläufige Garten mit einem Volleynetz, Basketballplatz etc. bat sich dafür Bestens an. Alles in allem war es ein sehr lehrreiches, interessantes und großartiges Wochenende, ein Highlight im Jahr 2021.

Angela Keusch, Minileiterin in Seon

Anmerkung: Alle Teilnehmenden und Leitenden liessen sich testen oder kamen mit einem Impfzertifikat an den Kurs.
Somit konnte durch das Schutzkonzept auf Masken verzichtet werden. 
Weitersagen: